Aktuelles

Giacomo Puccini
Messa di Gloria

22. November 2017
Stadtpfarrkirche Fehring

Genau 20 Jahre zuvor, am 22. November 1997, gab der damals neu gegründete Chor cantART mit einem bunt gemischten Programm von Chormusik aus allen Richtungen sein erstes Konzert im Festsaal der Hauptschule Fehring.

Zu seinem 20-jährigen Bestehen beschenkte cantART sich und sein Publikum mit der Aufführung eines besonderen Werkes – der Messa di Gloria von Giacomo Puccini für zwei Solostimmen, Chor und Orchester.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

29.11.2013 - Weihnachtsfeier Advent 2013

Wieder einmal haben wir ein Chorjahr gemütlich im Seehaus Riegersburg ausklingen lassen. Bereits zur Tradition geworden ist der Jahresrückblick unserer Birgit Maier, der uns diesmal vor Augen geführt hat, dass das letzte Jahr unsere musikalischen Projekte von einer großen Anzahl an runden Geburtstagen unserer Sängerinnen und Sänger begleitet waren.

cantART 2013

Obwohl wir haben viel gefeiert und gesungen
ist doch einiges zusammen kummen

Erinnert ihr euch ans letzte Jahr?
Auch hier in Riegersburg die Feier war.
Sind auch länger da gesessen
andere Gäste haben fast ein volles Konzert genossen.
Eines weiß ich garaniert,
es sicher auch heut ein schöner Abend wird.

Zu Beginn des Jahres wie in jedem Verein
eine Generalversammlung musste sein.
Am 27.2. wurde uns klar,
dass schon 1 Jahr vergangen war,
wo wir zwar kein Badewasser schlürften
aber uns am Feiern, Essen und Singen erfreuen durften

Im März da war es dann geschehen
durften in den Stadtkeller hinuntergehen.
Denn Margit hat ihren 4er verloren
a halbes Jahrhundert, so a Schmorrn.

Auch ich war dran zu sagen „goodbye“
denn aus der 2 wurde die 3.
Bei Notburga hielt die Zeit auch nicht an,
auch die 5 mit der Null hinten dran.
David + Sabrina zusammen 50
sie halten unseren Altersdurchschnitt jung und spritzig

A guate Jausn vom Buschenschank Kahr, die hat gemundet
und a bissal a Wein hats abgerundet.

Wir haben nicht nur gefeiert in diesem Jahr,
obwohl das noch nicht alles war.

Am 8. Juni standen wir da
und sangen STS - a capella.
Keine Mine verzogen, hochkonzentriert
gaben wir ein tolles Konzert.

An Mitschnitt habt ihr alle bekommen,
habens diesmal aufgenommen

So frei wie ma sein kann- wiera Zigeuner möchte i sein.
Zeigst du mit dein Himmel und i zag da meine Stern.

Mach afoch die Augn zua und stell da vor – do kummt die Sun.
Schenk ma no a Viertel ein – und singen zamman „Kumm“
I brauch jetzt wen- net irgendwen, weil wir 2 kumman klar.
Du bist des Wunder meiner Seeligkeit, du bist mein Großvater.

Du host nur gsogt: Heb dein Oasch sei net faul hob nur kan Respekt
Da Cowboy in Amerika liebt Kaviar und Krimsekt
Da letzte Summa wor sehr schön, hab tragn knallig bunte Röck,
doch manchmal schmeckt die Zeit ganz schal, wie der 50ste Tschik.
Es gibt so Leut die wissen alles besser, ob sie Recht hom oder net
Die sehn alles nur auf ihre Art, des wird ma langsam z´blöd.
Sie werden immer kalt und kälter, dann san die Kinder dran.
Sie halten si an unsrer Hand fest – san wirr und ohne Plan.

Dann möcht i a paar olde Hadern hern, wie des Feuer möcht i sein.
Setz an Strich unter d´Rechnung – ohne viel Lärm.
Wenns a manchmal no so weh tuat – manchmal möcht i afoch furt.
Da Sternenhimmel wär mei Zelt und irgendwann bleib i dann durt.
Es rinnt so viel Wasser unterana Bruckn du u urch – ganz viel
Glaubst net a du, manchmal braucht ma afoch a Überdosis Gfühl

Das halbe Jahr war scho vorbei
und jetzt fallts ma grod so ein
samma erst beim Robert gsessn
und habm des guate Ripperl gessen.

Offiziell hats a Sommerpause geben,
aber es sullat kana die Noten weglegen.
Denn im Herbst ist Most & Jazz
Und wir singen wieder Eggenberger Mess.

Zwar is es jetzt erst 3 Jahr her,
aber alle Noten kenn ma net mehr
und außerdem a Highlight wars a
bringen wir außa a CD sogar.

Weil mitn ORF hats net so funktioniert,
aber des hat an Leo net irritiert.
Wenn ma net auf an Nenna kummt,
dann mach ma´s holt ohne Österreichischen Rundfunk.
Des war a recht a liebe Gschicht,
da muss ma scho sagen „dann eben nicht“.

Schön wars wieder mit den Musikern zu proben
und Leo auch dich darf man mal loben.
Wie du das Ganze auf die Beine gestellt,
Tontechnik, Chor, Sprecher und Band.

Das zu organisieren kriegen wir gar net mit.
Wir stelln uns auf die Bühne und singen einfach mit.
Auch wenn es war a ganzer Tag, an dem wir ham geprobt,
für die CD und fürs Konzert – es hat sich sicherlich gelohnt.
Die Freude daran haben wir dir angesehn.
Zum Schluss war das Konzert dann doch für alle schön.

Denn a guate Jausn hats a gebn, ham uns selber verpflegt
und was Warmes zu Mittag hamma a allesamt no kriagt.

Wenn ma grod beim Essen san, gemma die nächste Feier an.
Beim Vulcano samma gwen, hom a Führung genossen
Weil 3 Jubilare ham sie zamman geschlossen.
Die Helga is 40 man glaubt es kaum
und Renate schließt sich den 2 50ern an.
Da Toni 60 Jahre jung,
därf a schon gehen in die Pension.

Ham STS wieder aufgefrischt – i war natürlich wieder bei die letzten am Tisch.
Doch zuvor hat Leo stolz gesprochen
und Pläne erzählt, was wir alls werdn mochen.

Doch kurz zurück a Gesprächsthema war
bei der ersten Probe im September ein Dienstag - das war nicht allen klar
fast gar nicht wieder zu erkennen - David hatte kurzes Haar.

Ein wichtiges Ereignis ich habs noch nicht erwähnt.
Natürlich wisst ihr es: Das Probenwochenend.

Es war keine Qual, keine Qual, keine Qual, viel mehr ewige Freude,
die wir im Barocken Saal - hatten, wenn auch keine Posaune erschalle.

Abkürzungen bei Einsätzen wie zB „kei der“
Textänderungen bei Wie lieblich sind deine Wohnungen, Karl Puchleitner

Leanders Feststellung wenn er die Auflöser auch alle würde spielen,
dann würde es richtig klingen.
Aber du sollst getröstet werden - es ist nicht leicht Johannes Brahms zu singen.

Natürlich gabs ein Abendprogramm, wir sitzen so im Kreis.
Die Lieder noch von STS, die Noten jeder weiß.

Versorgt mit Mehlspeis, Äpfel, Wein
kanns fast gemütlicher nicht sein.

So haben wir gesungen und gefeiert in diesem Jahr
Austro Pop, Jazz und Klassik a.
und will uns Leo auch nicht quälen,
aber a Gstanzl darf net fehlen.

I hoff i hab alles untergebracht
wünsch Frohe Weihnacht für die Heilige Nacht.

So feiern wir no a paar Stund, wir werdn a wieder singen
und lassen den Abend und das Jahr sehr harmonisch ausklingen

copyright Birgit Maier© 2013